Intra- und Intersessionprozesse in der Psychotherapie: Analyse von Intrasession- und Intersessionprozessen in der ambulanten Psychotherapie

Kaiser, T. (Wiss. Mitarbeiter/in), Laireiter, A. (Projektleiter/in)

Aktivität: Weitere wissenschaftliche AktivitätenNicht-drittmittelfinanzierte Projekte

Beschreibung

Im Rahmen dieses Projektes soll ein onlinegestütztes Verfahren zur alltäglichen Erfassung von Befindlichkeiten, der Auseinandersetzung mit den Therapie und den Sitzung-für-Sitzung stattfindenden Veränderungen in der Psychotherapie entwickelt und auf seine Alltagstauglichkeit hin überprüft werden. Aufbauend auf dieser Entwicklungs- und Machbarkeitsstudie soll in der Folge eine größere und breitere Evaluationsstudie geülant und realisiert werden, in der das entwickelte Verfahren an einer größeren Stichprobe angewendet werden soll. Ziele:Entwicklung und Erprobung eines Instruments zur Erfassung von Intersessionprozessen in der ambulanten Psychotherapie und der Untersuchung seiner Akzeptanz und seiner Möglichkeiten in die Routineversorgung integriert zu werden. Methode:Ausgehend von amerikanischen Vorbildern wird ein Onlinetool entwickelt, das tägliche Aufzeichnungen von Befindlichkeiten, Auseinandersetzungen mit der Psychotherapie und im Alltag wahrgenommene Veränderungen erfasst. Dieses wird von Patienten täglich bearbeitet; die so erhobenen Daten werden aufgezeichnet und nach unterschiedlichen Gesichtspunkten ausgewertet.
Zeitraum1 Apr 201628 Feb 2018
Gehalten amStiftungs- und Förderungsgesellschaft der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Österreich

Schlagwörter

  • Intrasessionprozesse
  • Intersessionprozesse
  • dynamische Modellierng
  • Psychotherapie
  • Prozessforschung