Lob versus Strafe: Lob versus Strafe. Neue Wege in der Polizeihundeausbildung

Berninger, U. (Projektleiter/in)

Aktivität: Weitere wissenschaftliche AktivitätenNicht-drittmittelfinanzierte Projekte

Beschreibung

Lob versus Strafe vergleicht das neue und alte Ausbildungssystem für Polizeidiensthunde (PDH) in Österreich. Es wird dabei überprüft, ob PDHs die überwiegend positiv gearbeitet werden, dieselbe Leistung erbringen können wie Hunde die mit Hilfe von Schmerz korrigiert werden. Es werden die Rahmenbedingungen zum Einsatz von PDHs evaluiert und untersucht, inwieweit die neue Ausbildungsstruktur die Stressbelastung der Hunde verringert. Eine verringerte Stressbelastung würde die Einsatzdauer von PDHs verlängern und damit die Ausbildung effizienter machen. Ziele:Vergleich zweier Ausbildungskonzepe und -methoden für Polizeihunde in Österreich Methode:Befragungen, direkte Beobachungen, Workshops
Zeitraum1 Jan 2016
Gehalten amUniversität Salzburg

Schlagwörter

  • Hundeausbildung
  • Polizeihund
  • positive Verstärkung