Variationslinguistik diachron. Sprachwandel und Stilwandel in historischen deutschen Predigten

Pickl, S. (Redner/in)

Aktivität: Gastvortrag oder VortragGastvortrag

Beschreibung

Eines der zentralen Prinzipien der Historischen Soziolinguistik ist die Anwendung von soziolinguistischen Konzepten und Methoden auf die historische Dimension (vgl. Auer et al. 2015). Dabei geraten unter anderem Fragen der inter- und intraindividuellen Variation, der sozialen Bedeutung sprachlicher Varianten und Varietäten sowie der Genese und Evaluierung historischer Stile ins Blickfeld. In diachroner Hinsicht ist die Einbeziehung externer Variations- und Wandelfaktoren, anknüpfend an Weinreich/Labov/Herzog (1968), neben internen Faktoren zentral, um zu einem umfassenden und realistischen Bild historischer sprachlicher Dynamiken zu gelangen.
Dieser Vortrag illustriert zentrale Elemente der Historischen Soziolinguistik auf der Basis eines diachronen Predigten-Korpus. Predigten sind aufgrund ihrer langen und konsistenten Überlieferung besonders gut geeignet, längerfristige Wandelerscheinungen zu untersuchen und bieten verschiedene Möglichkeiten zur Einbeziehung interner und externer Faktoren, nicht zuletzt im Vergleich mit anderen Textsorten, auch wenn sie aufgrund ihres Entstehungs- und Überlieferungskontextes nicht für die Untersuchung sozialer Variation im eigentlichen Sinne verwendet werden können sind. Bei der Betrachtung ausgewählter Phänomene wird deutlich, dass die Entwicklung bestimmter grammatischer Strukturen untrennbar mit deren sozialen Bedeutung sowie mit der Geschichte stilistischer Varietäten verbunden ist.

Auer, Anita / Catharina Peersman / Simon Pickl / Gijsbert Rutten / Rik Vosters (2015): „Historical sociolinguistics: the field and its future“. In: Journal of Historical Sociolinguistics 1/1, 1–12.
Weinreich, Uriel / William Labov / Marvin I. Herzog (1968): „Empirical foundations for a theory of language change“. In: Lehmann, Winfred P. / Yakov Malkiel (Hgg.): Directions for Historical Linguistics. A Symposium. Austin/London: University of Texas Press, 95–195.
Zeitraum18 Feb 2020
Gehalten amCenter for the Study of Language and Society (CSLS), Universität Bern, Schweiz
BekanntheitsgradInternational

Systematik der Wissenschaftszweige 2012

  • 602 Sprach- und Literaturwissenschaften