Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst

  • Bergstrasse 12

    5020 Salzburg

    Österreich

Sie finden uns hier

Organisationsprofil

Organisationsprofil

Wissenschaft und Kunst ist eine Kooperation der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum.
In einer Stadt wie Salzburg mit seiner langen Musik- und wissenschaftlichen Tradition erscheint die Vermittlung von Wissenschaft und Kunst nur logisch und konsequent. Salzburg ist ein idealer Boden für eine solche Kooperation und es liegt auf der Hand, dass eine Musikuniversität und eine Universität mit einer starken  geisteswissenschaftlichen  Ausrichtung eng zusammenarbeiten.

Wir sind dabei kein Schwerpunkt im klassischen Sinn mit dem Fokus auf Forschung. W&K ist anders aufgestellt. Wir bieten öffentliche Veranstaltungen und ein umfangreiches Lehrangebot für Studierende beider Universitäten an.

Unser Lehrangebot bietet Studierenden beider Universitäten die Möglichkeit, in Form von Studienergänzungen und einem Studienschwerpunkt, Schlüsselqualifikationen an der Schnittstelle von Wissenschaft und Kunst zu erwerben. Das Angebot besteht aus dem Basismodul „Die Künste: Theorien und Diskurse“ und den beiden Studienergänzungen „Die Künste: Praxis und Vermittlung“ und „Kulturmanagement und Kulturelle Produktion“ und darauf aufbauend dem Studienschwerpunkt „Kunst, Kultur und ihre Vermittlung“.

Außerdem bietet Wissenschaft und Kunst ein breites Spektrum an Lehrveranstaltungen, Symposien, und Workshops an. Teilweise sind diese auch einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Besonders zu erwähnen ist die öffentliche Veranstaltungsreihe „W&K-Forum“, die von den drei Programmbereichen gemeinsam konzipiert wird.

Wissenschaftler_innen beider Salzburger Universitäten wollen den Bezug zur Praxis weiter ausbauen. Mit Hilfe eines gemeinsamen Lehrprogramms, gemeinsamer Projekte und Veranstaltungen wie Tagungen, Konzerten oder Ausstellungen werden vorhandene Ressourcen gebündelt. Die Verbindung von Fachwissen mit spezifischen Forschungsprojekten und Kooperationen mit Kultur- und Kunstinstitutionen zielen darauf ab.
Im Oktober 2019 übernahmen die drei Programmbereiche

ihre Arbeit bei W&K.

Auch das nunmehr schon dritte Doktoratskolleg Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels mit  sieben Doktorand_innen startete im Oktober 2019 für drei Jahre.

https://w-k.sbg.ac.at

Mitglieder

DDr. Gerbert Schwaighofer
Ute Brandhuber-Schmelzinger

Dr.in phil. Hildegard Fraueneder
Univ. Prof. Dr. phil. Mag. phil. Werner Michler
Univ. Prof. Dr. phil. Mag. phil. Peter Deutschmann
Univ. Prof. Dr. phil. Mag. phil. Manfred Kern
Dr.in phil. Mag.a phil. Romana Sammern
Mag.a phil. Silvia Amberger

Univ. Prof. Dr. Martin Losert
Univ. Prof. Dr. Martin Weichbold
Univ. Prof. Dr. Dipl. Math. Arne Bathke
Ao. Univ. Prof. i.R. Dr. Christian Allesch
Ao. Univ. Prof. i.R. Dr. Günther Bernatzky
Ass. Prof. Dr. Andreas Bernhofer
Univ. Prof. Achim Bornhöft
Univ. Prof. Dr. Bartolo Musil
MMag. Ludwig Nussbichler
Dr. phil. Mag. art. Iwan Pasuchin
Ass. Prof. Dr. Bernd Resch
Univ. Prof.in Dr.in Michaela Schwarzbauer
Mag. phil. Ingeborg Schrems

Assoz. Prof.in Dr.in phil. Elke Zobl
Univ. Prof.in Ulrike Hatzer
Dr. Marcel Bleuler
Univ. Prof.in Dr.in Elisabeth Klaus
Sonja Prlić, M.A. PhD
Dr.in Mag.a phil. Anita Moser
Mag.a art. Katharina Anzengruber, BA PhD
Mag.a Elisabeth Schmirl
Dilara Akarçeşme, M.A.
Timna Pachner
Mag.a phil. Roswitha Gabriel

Schlagwörter

  • NX Arts in general
  • Wissenschaft und Kunst

Netzwerk

Jüngste externe Zusammenarbeit auf Länderebene Erkunden Sie die Details, indem Sie auf die Punkte klicken.