Analyse des Wandels von Sozialisation: Veränderung von Kindheit in sozial schwächeren bzw. anregungsärmeren Milieus im Kontext des Wandels der Medien

Projektdetails

Beschreibung

Dieses Projekt beschäftigt sich vorrangig mit der Frage, wie sich der allgemeine Medienwandel auf den Prozess der Sozialisation auswirkt – speziell bei Kindern aus sozial schwächeren bzw. anregungsärmeren Milieus. Die Einschränkung auf die Zielgruppe Kinder aus anregungsärmeren Milieus soll deutlich machen, inwieweit Medien im Kontext der Sozialisation vorhandene sozio-ökonomische Benachteiligungen relativieren können bzw. inwieweit familiale Ausgangsbedingungen die Sozialisation beeinträchtigen.
Es sollen demnach zum einen die durch den Medienwandel evozierten Veränderungen von Sozialisation von sozial schwächeren Heranwachsenden rekonstruiert werden , zum anderen soll jedoch auch die Dynamik der Kindheitsentwicklung mitberücksichtigt werden, indem vor allem auf die veränderte Rolle der Sozialisationsagenten – vor allem jener der Familie – im Laufe des Sozialisationsprozesses eingegangen wird.

Teiluntersuchung I: Literaturstudie - Mediensozialisation im historischen Diskurs unter Berücksichtigung sozio-ökonomischer Bedingungen
Teiluntersuchung II: Qualitative Panelstudie - der Sozialisationsprozess in unterschiedlichen Lebensphasen im Kontext von Medien und Milieu

Die geplante Studie stellt sich als Aufgabe, die durch medialen Wandel evozierten sozialisatorischen Veränderungen speziell für Kinder in sozial schwächeren bzw. anregungsärmeren Milieus im Hinblick auf einzelne Phasen zu beschreiben und Veränderungen für den Prozess der Sozialisation aufzuzeigen.
KurztitelMediensozialisation bei Kindern aus sozial benachteiligten Milieus
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/0531/12/07

Systematik der Wissenschaftszweige 2002

  • 6904 Kommunikationswissenschaft