Der Einfluss von sozialen Netzwerken (social networking sites - SNS) auf die interpersonellen Beziehungen zwischen Studierenden in Österreich und China

  • Herdin, Thomas (Projektleitung)
  • Bichler, Robert, (Projektmitarbeiter/in)

Projektdetails

Beschreibung

In der heutigen Zeit sind digitale Netzwerktechnologien und Social-Media-Anwendungen im Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Sie sind zu einem sozialen Grundpfeiler des sozialen Alltags in einer technisch geprägten Umgebung geworden, besonders bei der jungen Bevölkerung. Soziale Netzwerkseiten (social network sites – SNS) beeinflussen nicht nur, sondern bestimmen oftmals auch den Alltag jugendlicher Menschen. Das beantragte Projekt beschäftigt sich einerseits mit der Bedeutung, welche diese Social-Media-Anwendungen für Studierende haben, welche emotionalen Erfahrungen gemacht werden und wie sich der emotionale Ausdruck und die Form intimer Beziehungen darstellen. Andererseits werden auch mögliche kulturelle Unterschiede zwischen deutschsprachigen und chinesischen Studierenden (mit einem soziokulturell und geografisch definierten Fokus, um die Aussagekräftigkeit der Daten zu gewährleisten) herausgearbeitet. Grade China als Pendant zu europäischen Ländern stellt ein interessantes Forschungsziel dar, da sich aufgrund limitierten Internetzugangs zu westlichen Sozialen Medien chinesische Versionen am Markt etabliert haben. Im Vordergrund der Forschung steht, wie SNS zum Teil radikal interpersonelle Beziehungen als auch Intimität und Vertraulichkeit/Vertrautheit (intimacy) konstruieren als auch dekonstruieren können.

Die Fragestellungen werden mittels empirischer Sozialforschung (siehe unter 'Projektbeschreibung') beantwortet.
KurztitelSoziale Netzwerke in China
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/151/07/16

Systematik der Wissenschaftszweige 2012

  • 508 Medien- und Kommunikationswissenschaften

Systematik der Wissenschaftszweige 2002

  • 5917 Kommunikationswissenschaft

Systematik der Wissenschaftszweige 2012 (6-Steller)

  • 508007 Kommunikationswissenschaft