Der Herbartianismus als Innovationsmotor für die österreichischen Geistes- und Sozialwissenschaften

  • Morscher, Edgar, (Projektleitung)

Projektdetails

Beschreibung

Von 1848 bis etwa zum Ende des 19. Jhdts. war der Herbartianismus das dominierende philosophische Paradigma in Österreich. Das Projekt untersucht die geistesgeschichtlichen und politischen Voraussetzungen dieser wissenschaftlichen Erfolgsstory und die Rolle des Herbartianismus für die Modernisierung der österreichischen Geistes- und Sozialwissenschaften

Geistesgeschichtliche Rekonstruktion

Rekonstruktion der geistesgeschichtlichen Bedeutung des Herbartianismus und seines Einflusses auf die österreichischen Geistes- und Sozialwissenschaften
KurztitelDer Herbartianismus und österr. Geistes- und Sozialwiss.
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/11/0531/10/07

Systematik der Wissenschaftszweige 2002

  • 6101 Allgemeine Philosophie
  • 6514 Österreichische Geschichte