MAJA - Mathematische Algorithmen für Jedermann Analysiert

Projektdetails

Beschreibung

Mathematische Algorithmen umgeben uns mittlerweile wie selbstverständlich im hochtechnisierten Alltag sowie in Wissenschaft und Technik. Sie bilden die Grundlage für Suchanfragen im Internet, Datenvisualisierungen und Datenverschlüsselungen sowie für aufwendige Computersimulationen und -analysen. Ihre allgegenwärtige Präsenz ist jedoch bei weitem nicht für jedermann ersichtlich.

MAJA - "Mathematische Algorithmen für Jedermann Analysiert" soll dem Projekt EMMA - "Experimentieren mit mathematischen Algorithmen" nachfolgen, das im Sparkling Science-Programm des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft im Zeitraum von 2014 bis 2018 am Fachbereich Mathematik gefördert wurde. Der Projektantrag von MAJA wird in der aktuellen Sparkling Science 2.0-Ausschreibung des BMWFW eingereicht. MAJA erweitert den Fokus von EMMA über das Experimentieren mit mathematischen Algorithmen hinaus auf Aspekte der mathematischen Analyse, aber vor allem auf die bürger- und schülernahe Dissemination der Projektinhalte und Forschungsergebnisse unter Nutzung zeitgemäßer Medien. Ein weiterer Fokus besteht in der didaktischen und nachhaltigen Aufbereitung mathematischer Algorithmen für den Schulunterricht im Sinne von Experiment und Analyse.

Zwei Forschungsthemen der mathematischen Algorithmik definieren die wissenschaftlichen Forschungsinhalte, in deren Zentrum rekursive und adaptive Algorithmen der diskreten und numerischen Mathematik stehen: Ziffern- und Kettenbruchentwicklungen von rekursiv definierten Folgen ganzer Zahlen und adaptive Finite-Elemente-Methoden. Beide Themen stehen exemplarisch für eine große Klasse von mathematischen Algorithmen und bieten ein hohes Forschungspotenzial. Durch sie können wichtige Prinzipien der mathematischen Algorithmik für jedermann verständlich gemacht werden, so dass eine breite, reflektierte Auseinandersetzung in Bezug auf die Funktionsweise und Grenzen mathematischer Algorithmen möglich ist. Genau an dieser Stelle benötigt das MAJA-Projekt die Zusammenarbeit mit Personen, die primär nicht in der Forschung eingebunden sind. Schüler/innen können mit ihrem unvoreingenommenen Blick und neuen, kreativen Ideen dazu beitragen, dass mathematische Algorithmen tatsächlich als ein wesentlicher, mitunter kritischer Bestandteil unseres modernen Technikzeitalters wahrgenommen werden.
KurztitelMAJA
AkronymMAJA
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/2230/09/25

Schlagwörter

  • Algorithmen
  • Analyse
  • Diskrete Mathematik
  • Numerik