Narrative der Diaspora - Orientalisches Christentum des Nahen Ostens in Österreich

Projektdetails

Beschreibung

Das Projekt widmet sich ältesten autochthonen chrisltichen Traditionen des Nahen Ostens (Ägypten, Syrien, Libanon, Irak, Iran, Türkei) in Österreich. Die Pilotstudie untersucht u.a., welchen Einfluss die jüngeren politischen Ereignisse (Irak-Krieg, Arabischer Frühling, Syrien-Krieg) und die dadurch verstärkte Emigration der Christen sowie die wachsende Sorge um den Fortbestand in den Herkunftsländern auf die transnationale Diaspora und deren Identitäten ausüben. Am Fallbeispiel Österreich wird mit einer Quellenstudie die Geschichte der einzelnen Diaspora Communities mit Schwerpunkt auf die Gemeinden der syrisch-orthodoxen und koptisch-orthodoxen Kirche rekonstruiert. Lebenschgeschichtliche Interviews und deren qualitative Auswertung sollen Aufschluss geben über individvuelles Diaspora-Verständnis, Integration und persönliche Identität von nach Österreich migrierten orientalischen Christen.

- Quellenstudie (staatliche, kirchliche, private Archive)
- Experteninterviews
- Oral History: lebensgeschichtliche Interviews mit orientalischen Christen in Österreich
- Medienanalyse zu ( a) Binnendiskurse (in Zeitschriften) und (b) Diskursen über die 'Christen des Orients' in Österreich
KurztitelOrientalisches Christentum des Nahen Ostens in Österreich
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/1431/07/16

Systematik der Wissenschaftszweige 2012 (6-Steller)

  • 603211 Kirchengeschichte
  • 509010 Minderheitenforschung
  • 504021 Migrationsforschung
  • 601022 Zeitgeschichte

Systematik der Wissenschaftszweige 2002

  • 6532 Minderheitenforschung
  • 6408 Kirchengeschichte
  • 5952 Migrationsforschung, Emigrations-
  • 6522 Zeitgeschichte

Systematik der Wissenschaftszweige 2012

  • 603 Philosophie, Ethik, Religion
  • 601 Geschichte, Archäologie
  • 504 Soziologie
  • 509 Andere Sozialwissenschaften