Pyrophosphorylase function in nucleotide sugar formation for matrix polysaccharides in Arabidopsis

    Projektdetails

    Beschreibung

    ie Zellwände von Pflanzen bestehen neben den Cellulosefibrillen zu einem großen Teil aus Matrixpolysacchariden, zu denen die Pektine und die Hemicellulosen zählen. Diese Polymere werden überwiegend aus einer gemeinsamen Vorstufe (UDP-Glucuronsäure) gebildet, die für die untersuchte Modellpflanze Arabidopsis thaliana etwa 50% der Zellwandbiomasse liefert. Zwei Biosynthesewege für UDP-Glucuronsäure sind in Arabidopsis bekannt. Beide Synthesewege starten mit einer energetisch irreversiblen Eingangsreaktion aus dem zellulären Zuckerstoffwechsel. Hierdurch wird eine Metabolitenverteilung zwischen der Bildung von Reservestoffen einerseits und Zellwandpolymeren andererseits kontrolliert. Wir wollen in diesem Projekt ein Enzym des (aus den meisten Biochemiebüchern unbekannten) myo-Inosit Oxidationsweges untersuchen, das die terminale Synthese der UDP-Glucuronsäure aus UTP und Glucuronsäure-1-phosphat katalysiert. Eine Insertionsmutante in dem Gen für diese Pyrophosphorylase ist lethal für die Pollenentwicklung. Dieser Phänotyp kann mit den bisherigen Vorstellungen über den Stoffwechsel von Nukleotidzuckern nur schwer erklärt werden.

    Methoden aus dem Bereich der Zellbiologie, Molekularbiologie und Biochemie. Untersuchungen an knock-out Mutanten und transgenen Arabidopsisliniene

    Aufklärung der Funktion einer Pyrophosphorylase für die Biosynthese von Nukleotidzuckern, die für Zellwandsynthese benötigt werden.
    KurztitelUDP-Glucuronsäure Pyrophosphorylase
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/03/0830/06/12

    Systematik der Wissenschaftszweige 2002

    • 1418 Pflanzenphysiologie
    • 1407 Genetik
    • 1411 Molekularbiologie