Small molecule profiling for therapeutic targets in EB.

    Projektdetails

    Beschreibung

    In Kooperation mit der dermatologischen Abteilung der SALK unter Leitung von Herrn Primar Univ. Prof. Dr. Johann W. Bauer, wird an Strategien zur Behandlung von EB-Patienten geforscht. Die schwerwiegende Symptomatik dieser Erkrankung resultiert aus Mutationen, die zu einem vorzeitigen Abbruch in der Proteinsynthese wichter Strukturproteine der menschlichen Haut führen. Dadurch wird die strukturelle Integrität zwischen den einzelnen Hautschichten stark beeinträchtigt, was zu Blasenbildung und Erosionen der Haut und den Schleimhäuten führt. Wie in der Publikation Bauer et al., 2013 (PLoS ONE 8(7): e67609. doi:10.1371/journal.pone.0067609) beschrieben, konnte ein ribosomales Protein als potentieller Kandidat zur Steigerung der Proteinsynthese des Hautproteins Laminin-332 identifiziert werden. Nun wird nach erfolgter Aufreinigung dieses Proteins nach potentiellen Bindungspartnern (Small molecules) gescreent, um entsprechende Modifikationen, die zu einer zielgerichteten Steigerung der Proteinsyntheserate führen, schließlich in humanen Hautzellen applizieren zu können.

    Proteinreinigung (Optimierungsverfahren); 'Small molecule Screen' zur Identifikation spezifischer Bindungspartner des Zielproteins
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/06/1431/05/16

    Systematik der Wissenschaftszweige 2002

    • 1407 Genetik
    • 3508 Dermatologie

    Systematik der Wissenschaftszweige 2012

    • 302 Klinische Medizin
    • 106 Biologie

    Systematik der Wissenschaftszweige 2012 (6-Steller)

    • 302011 Dermatologie
    • 106013 Genetik