Studie zur zukünftigen Entwicklung der Kirchenaustritte im Erzbistum Salzburg

Projektdetails

Beschreibung

Das Projekt basiert auf der Methodologie der multi-state-demography. Differenziert nach Alter und Geschlecht wird für einen Prognosezeitraum von 25 Jahren die konfessionelle Zusammensetzung der Bevölkerung im Bundesland Salzburg, respektive der Erzdiözese Salzburg untersucht.

Ausgehend von einer Basisbevölkerung und unter Berücksichtigung der regionalen Entwicklungstrends von Fertilität, Mortalität und Migration werden dynamische Schätzungen der zukünftigen Kofessionsstruktur modelliert. Unter der Annahme, dass die zentralen Bestandskomponenten Markov-Eingenschaft aufweisen, werden die Übergangswahrscheinlichkeiten aller endogenen (Kirchenein- und austritte, Geburten) und exogenen Faktoren (Sterbefälle sowie Zu- und Abwanderungen) ermittelt und nach Massgabe von Modellannahmen (Szenarios) fortgeschrieben
KurztitelKirchenaustritte Projektionen für Salzburg
StatusAbgeschlossen
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende15/06/1431/07/14

Systematik der Wissenschaftszweige 2002

  • 5404 Demographie
  • 5413 Soziologische Methoden

Systematik der Wissenschaftszweige 2012 (6-Steller)

  • 504006 Demographie
  • 504007 Empirische Sozialforschung

Systematik der Wissenschaftszweige 2012

  • 504 Soziologie