Vereinbarung zu Projekt 'Ultra-sensitive Proteomics and Genomics III'

  • Frischauf, Anna-Maria, (Projektleitung)

    Projektdetails

    Beschreibung

    Im Rahmen der 3. Ausschreibung von GEN-AU wird erwartet, dass die Forschungsteams der Projekte ausgewogen nach Frauen und Männern zusammengesetzt werden. Es wird angestrebt, dass beim Forschungspersonal und bei den Projektleitungen entsprechend dem EU-Ziel ein Frauenanteil von mindestens 40% erreicht wird. Daher soll das Frauenförderungsprogramm des Österreichischen Genomforschungsprogramms GEN-AU den Institutionen einen Anreiz geben, Frauen in der Leitung von Forschungsprojekten einzusetzen. Durch die Gewährung zusätzlicher Mittel bietet das GEN-AU Frauenförderungsprogramm die Möglichkeit, die Karriere von GEN-AU Projektmitarbeiterinnen durch Ausbildungsmaßnahmen und Mobilitätsförderungen voranzutreiben.

    Finanziert werden zusätzliche Ausbildungsmaßnahmen, Kongressbesuche, kurze Gastaufenthalte an anderen Institutionen ect.,...

    Im Rahmen der 3. Ausschreibung von GEN-AU wird erwartet, dass die Forschungsteams der Projekte ausgewogen nach Frauen und Männern zusammengesetzt werden. Es wird angestrebt, dass beim Forschungspersonal und bei den Projektleitungen entsprechend dem EU-Ziel ein Frauenanteil von mindestens 40% erreicht wird. Daher soll das Frauenförderungsprogramm des Österreichischen Genomforschungsprogramms GEN-AU den Institutionen einen Anreiz geben, Frauen in der Leitung von Forschungsprojekten einzusetzen. Durch die Gewährung zusätzlicher Mittel bietet das GEN-AU Frauenförderungsprogramm die Möglichkeit, die Karriere von GEN-AU Projektmitarbeiterinnen durch Ausbildungsmaßnahmen und Mobilitätsförderungen voranzutreiben.
    KurztitelFrauenförderungsprogramm
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/0931/03/12

    Systematik der Wissenschaftszweige 2002

    • 3230 Stammzellenforschung
    • 1411 Molekularbiologie
    • 3108 Krebsforschung