Verteilung des Mikro- und Meiobenthos (Schwerpunkt: freilebende Nematoden) in zwei Gletscherbachsystemen mit unterschiedlichem Ausmaß an Vergletscherung (Hohe Tauern Nationalpark, Austria).

  • Eisendle-Flöckner, Ursula, (Projektleitung)

    Projektdetails

    Beschreibung

    Bachabschnitte in zwei unterschiedlichen Gletscherbachsystemen werden zu unterschiedlichen Jahreszeiten beprobt. Die Systemen unterscheiden sich durch das Ausmaß der Vergletscherung und stellen unterschiedliche raue Gebiete dar; die Beprobung erfolgt vor während und nach dem vermuteten Höhepunkt der Gletscherablation (vorwiegend im Hochsommer). Besammelt werden Mikroorganismen (Bakterien, Algen, Pilze) und die benthische Meiofauna (z.B. Nematoden, Rotatorien, Copepode, junge Chironomidenstadien).
    Abiotische Parameter (Wassertemperatur, Leitfähigkeit, Trübe, pH, Sauerstoffgehalt; Wassergeschwindigkeit und -tiefe, Korngrößenverteilung) werden gemessen. Ein Messnetz für jeden Bachabschnitt und jede Probenstelle soll die Erfassung der Veränderung der Habitate im Untersuchungszeitraum ermöglichen.

    Um Energie- und Nährstoffkreisläufe in benthischen Nahrungsnetzen von Fliessgewässern besser verstehen zu können, sind ausführliche Informationen über wichtige Teile dieser Nahrungsnetze (z.B. Bakterien, Algen, Meiofauna) notwendig. In Gletscherbachsystemen wurde bislang vorwiegend das Mikro- (selten) und Makrobenthos (sehr ausführlich) untersucht. Die benthische Meiofauna wurde weitgehend vernachlässigt. Diese Studie soll nun einen ersten Einblick über das gemeinsame Vorkommen von Meiofauna (Hauptaugenmerk: freilebende Nematoden) und wichtigen mikrobiellen Komponenten (Algen, Bakterien, aquatische Hyphomyceten) im Benthos von Gletscherbachsystemen geben. Mikro- und Meiobenthos werden in unterschiedlich rauhen Abschnitten zweier verschiedener Gletscherbachsysteme (unterschiedliches Ausmaß der Vergletscherung) untersucht. Mit Hilfe der räumlichen Variabilittät auf lokaler (Bachabschnitte) und regionaler (Gletscherbachsysteme) Ebene soll der Einfluss wesentlicher Umweltfaktoren auf das Mikro- and Meiobenthos untersucht werden. Mögliche Zusammenhänge zwischen wichtigen Komponenten der untersuchten Organismen werden näher beleuchtet, wobei das Hauptaugenmerk auf den freilebenden Nematoden und ihrer möglichen Funktion und Stellung innerhalb der Nahrungsnetze in den untersuchten Habitaten liegt.
    KurztitelMikro-und Meiobenthos in Gletscherbachsystemen
    StatusAbgeschlossen
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende10/08/0931/12/12

    Systematik der Wissenschaftszweige 2002

    • 1709 Limnologie
    • 1452 Biodiversität
    • 1414 Ökosystemforschung