Was weiß die Linguistik über Sprachenlernen – was braucht die Schule? Forschungsbasierte Fortbildung für Sprachlehrpersonen an BMHS in Österreich

Beschreibung

Forschungsbasierte Fortbildung und schulbezogene kooperative Forschung zu folgenden Themen:
Bewährte und aktuelle Fortbildungsbefunde zu Sprachentwicklung, Spracherwerb undSprachförderung
•neurolinguistische Befunde zur Sprachverarbeitung und ihre Konsequenzen für dasSprachlernen
•Sprachdiagnostik
•Deutsch im mehrsprachigen Kontext
•innere und äußere Mehrsprachigkeit an Schulen und Unterrichtskonzepte
•Sprachnormen und sprachliche Variation
•schriftsprachliche Kompetenzen und Lernprozesse
•Lernerlexikographie
•Zweit- und Drittspracherwerb im schulischen Kontext
•multimodale Texte im Fremdsprachenunterricht
•Lesekompetenzen
•Nutzen neuer Medien für das Fremdsprachenlernen/Sprachlern-Apps


1. Eröffnungstagung
2. Kooperationen mit Schulen schließen
3. Forschung an und mit Schulen7sprachlehrpersonen
4. Material- und Instrumentenentwicklung


Vermittlung von aktuellem Forschungswissen aus angewandter Linguistik und Fachdidaktik Sprachen für Sprachlehrpersonen
Unterrichts- und schulbezogene Forschungs- und Entwicklungsprojekte (Kooperation Wissenschaft und Schcule)
Empirische Forschung von Linguisten im Feld Schule und Bildungsinstitutionen
Kurztitel„Was weiß die Linguistik über Sprachenlernen – was braucht die Schule? Forschungsbasierte Fortbildung für Sprachlehrpersonen in Österreich“
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/05/1531/10/16

Keywords

  • 602 Sprach- und Literaturwissenschaften
  • 503 Erziehungswissenschaften
  • 503006 Bildungsforschung
  • 602007 Angewandte Sprachwissenschaft
  • 5803 Bildungsforschung
  • 6604 Angewandte Sprachwissenschaft